Europäischer Verhaltenskodex zu Jagd undinvasiven gebietsfremden Arten

DJV ruft zur Sensibilisierung auf

Der Ausschuss der Berner Konvention hat einen Europäischen Verhaltenskodex zu Jagd und invasiven gebietsfremden Arten verabschiedet (Originaltitel: European Code of Conduct on Hunting and IAS). Dieser appelliert an Jäger, eine Reihe von freiwilligen Grundsätzen zu beachten, um die Nachhaltigkeit der Jagd zu verbessern und den Beitrag der Jäger zum Management und zum Erhalt der biologischen Vielfalt herauszustellen.

An der Erarbeitung des Kodexes war maßgeblich der europäische Dachverband für Jagd und Wildtiererhaltung, FACE, beteiligt. Der Kodex beinhaltet sieben Grundsätze:


1. Vermeiden Sie die beabsichtigte und unbeabsichtigte Freisetzung von neuen invasiven gebietsfremden Wildarten.

2. Vermeiden Sie die beabsichtigte und unbeabsichtigte Einführung und Verbreitung von invasiven gebietsfremden Pflanzen als Äsung und Deckung.

3. Setzen Sie gebietsfremde Arten für die Bestandsstützung nur dann ein, wenn diese nicht invasiv sind oder

bereits vor sehr langer Zeit eingeführt wurden.

4. Wählen Sie für eine Bestandsstützung Tiere aus Populationen mit ähnlichen genetischen Voraussetzungen.

5. Im jagdpraktischen Einsatz soll das Risiko des Entkommens der Tiere und damit ihre Auswirkungen auf heimische Arten minimiert werden.

6. Betrachten Sie das Auslöschen der Population und die Populationskontrolle als wesentliche Maßnahmen im Umgang mit invasiven gebietsfremden Arten und unterstützen Sie deren Umsetzung, auch wenn es um Wildarten geht.

7. Beteiligen Sie sich beim Monitoring und den Überwachungsprogrammen für invasive gebietsfremde Arten.


In Deutschland gehören Waschbär, Marderhund und Mink zu den Arten, die nach Empfehlung der Berner Konvention streng kontrolliert werden sollen, weil sie die biologische Vielfalt gefährden. Der DJV ruft die

Jägerinnen und Jäger dazu auf, die Grundsätze des Verhaltenskodexes zu beherzigen.

Er empfiehlt auch, grundsätzlich für das Thema sensibilisiert zu sein. Die englische Originalfassung des Kodex kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

www.face.eu/sites/default/files/attachments/inf20ecorr_2013_code_of_conduct_hunting_ias_final.pdf